www.shortbooks.de
Google

ratemycop.de


Das Bewertungsportal für Polizisten

Under Construction

Profiwin.de - So einfach kann Gewinnen sein!
Profiwin.de - Wir machen Sie zum Gewinner


Impressum

Text von: gulli.com Ratemycop Danke für die Aufmerksamkeit fürs Polizisten bewerten Streisand-Effekt nennt man das Phänomen, wenn die Unterdrückung eines Themas dasselbe im Netz erst populär macht. "Rate my Cop", eine Seite zum Bewerten von Polizisten, tauchte bis vor kurzem noch nicht einmal in der Alexa-Statistik auf, nachdem versucht wurde, sie aus dem Netz zu drängen, ist sie weithin bekannt, Nachfolgeseiten und ähnliche Projekte in den USA und anderswo werden nicht lange auf sich warten lassen. Und ob die dann so zivil daherkommen wie ratemycop.com, kann getrost bezweifelt werden. Dort wurden keine Adressen genannt, verdeckte Ermittler nicht geoutet, die Bewertung strikt auf Beamte im öffentlichen Bereich beschränkt, die ständig mit Bürgern zu tun hatten. Trotz dieser Beschränkungen sollte die Seite nach Willen der Polizei verschwinden, Registrar GoDaddy zog gar den Domain-Stecker - nur um zu bewirken, dass ratemycop nun mit anderem DNS-Provider und Whois-Protection zügigst wieder erreichbar war. Ein Bärendienst, den sich die Beamten erwiesen haben, denn spätestens nach der GoDaddy-Löschaktion, übrigens begründet mit Trafficlimit-Überschreitung - war die Seite natürlich zum Politikum geworden. Eine Idee, die seit September letzten Jahres still dümpelte, hat nun weltweit Aufmerksamkeit erhalten. Und Nachahmer werden sich finden. Ob alle Beteiligten an sich mit Ratemycop bestens bedient waren und der nun eingetretene Streisand-Effekt vor allem zu trolligen und über die Ziele hinausschießende Nachahmern führt, wird sich weisen. Bei Ratemycop jedenfalls fällt die Kritik - und das Lob! - nach wie vor in der Regel sachlich und begründet statt. Auch haben sich die ersten "Cops" bereits auch selber zu Wort gemeldet, um ihre Bewertungen zu kommentieren. Na also - es geht doch?